ABOUT  Lisa-Rebecca Wulff wurde am 25. Juni 1990 in Hamburg geboren. Nach klassischem Klavier- und Gitarrenunterricht begann sie im Alter von neun Jahren E-Bass zu spielen und absolvierte später eine studienvorbereitende Ausbildung im Bereich Jazz und Popularmusik (“Junge Akademie”) an der Jugendmusikschule Hamburg.
Nach dem Abitur 2008 begann sie ihr Studium der Musikerziehung im Bereich Jazz und jazzverwandte Musik mit den Hauptfächern E- und Kontrabass bei Professor Detlev Beier an der Hochschule für Künste Bremen, das sie im Jahre 2013 abschloss. Danach setzte Lisa-Rebecca Wulff ihre künstlerische Ausbildung (BA Jazz, Kontra- und E-Bass) bei Professor Lucas Lindholm (ehem. NDR Big Band) an der HfMT Hamburg fort.
2010 und 2011 absolvierte sie außerdem den Kontaktstudiengang Popularmusik der HfMT („eventim Popkurs“). Neben verschiedenen Projekten als sideman ist sie als Studiomusikerin und Komponistin tätig und tourt mit ihren eigenen Bands, z.B. dem Lisa Wulff Quartett, dem Vocaljazz Quartett Takadoon, und dem Duo mit der Pianistin und Sängerin Clara Haberkamp.
Auf dem E-Bass ist sie gleichermaßen versiert, wie auf dem Kontrabass, was sie zu einem gefragten Begleiter in verschiedenen Kontexten macht – von Disney’s Musical „Der König der Löwen“, regelmäßigen Produktionen mit der NDR Bigband, internationalen Touren mit Nils Landgren, Wolfgang Haffner bis hin zu Konzerten mit Christof Lauer, Bob Minzer, Al Jarreau, Rolf Kühn, Caecilie Norby und Randy Brecker.
2016 erhielt sie mit ihrem Quartett und ihrer Debüt CD „Encounters“ den Jazz Baltica Förderpreis und war für den ECHO Jazz 2017 in der Kategorie E-Bass/Kontrabass national nominiert. 2018 erschien ihr neues Album „wondrous strange“ auf dem Label „LAIKA“ Records, auf dem Lisa Wulff erstmals den Sopranbass vorstellt. Seit 2019 ist sie Dozentin für Kontrabass beim Eventim Popkurs an der HfMT Hamburg.
Ausserdem gewinnt sie den Hamburger Jazzpreis 2019. Alle zwei Jahre wird unter der Schirmherrschaft des Hamburger Jazzbüros der mit 10.000 Euro dotierte Musikpreis an Hamburger Musiker*Innen verliehen, die einen besonders qualifizierten künstlerischen Beitrag zur Jazzmusik leisten und sich im Speziellen für die Belange des Hamburger Jazz einsetzen.
BANDS mit Lisa Wulff:
takadoon
Strings and Voices
Urban Funk Bash
– Rolf Kühn Quartett

Goetz Steegers USER
– Caecilie Norby – European Sisters in Jazz
Lisa Wulff Quartett

PREISE

– IBSH Jazz Award 2016
Hamburger Jazzpreis 2019

Lisa Wulff spielt:
Menü